#besserstreiten braucht gute Recherche
17. November 2016
Warum „Lügenpresse“? Wir wollen #besserstreiten!
27. Januar 2017
Alle anzeigen

Im Koran steht: Wir sollen #besserstreiten!

Abdassamad El Yazidi

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Hessen sagt, im Koran gebe es viele Verse zum Thema #besserstreiten. So heiße es:

Beim Streiten müsse man sich anstrengen und auch davon ausgehen, dass der andere etwas Richtiges sagt und man selbst etwas Falsches. Im Koran gebe es zahlreiche solche Regeln zum #besserstreiten.

Abdassamad El Yazidi findet, dass über den Islam oft schlecht gestritten wird. Zu oft werde über „die Muslime“ gesprochen, oder „den Islam“. Beides gebe es nicht. Nach Terroranschlägen, die im Namen des Islams ausgeübt werden, werde immer wieder gefordert, dass sich „die Muslime“ von den Taten von Islamisten distanzierten.

El Yazidi sagt, man kann sich nur von etwas distanzieren, dem man vorher nahe stand. Er möchte, dass ganz klar zwischen ihm als gläubigem Muslim und islamistischen Terroristen unterschieden wird. Deshalb weigert er sich auch, sich von Terroranschlägen im Namen des Islams zu distanzieren. Er sagt, da gebe es keinerlei Nähe. Stattdessen verurteilt er sie scharf. El Yazidi lehnt jeglichen Terror ab, besonders den im Namen des Islams. Beim Streiten gehe es oft ums Detail, insbesondere bei der Sprache. „Distanzieren“ oder „verurteilen“ - für El Yazidi ein großer Unterschied!

Zur Person

Abdassamad El Yazidi engagiert sich ehrenamtlich beim Zentralrat der Muslime. Der 41-Jährige Hesse ist in Langen geboren und in Dreieich zur Schule gegangen. Er arbeitet für ein Logistikunternehmen am Frankfurter Flughafen. El Yazidi ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Hessen und Generalsekretär des Zentralrats der Muslime auf Bundesebene. Er engagiert sich im interreligiösen Dialog mit Juden, Christen und Muslimen. Außerdem ist er Koordinator des Projektes „Interkulturelle Qualifizierung von Imamen“ des Goethe-Institus. El Yazidi war bis 2013 Vorsitzender des Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main (DIV), der seit dem Sommer 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.